Loft Concerts präsentiert:
Sat
Saturday
20.03.21
20.03.
Doors
19:00
Start
20:00
Concert

DUB FX

Medium  mg 1352

NACHHOLTERMIN VOM 20.03.20. BEREITS GEKAUFTE TICKETS BEHALTEN IHRE GÜLTIGKEIT!

„Liebe Käuferin/ lieber Käufer,
aufgrund der aktuellen Lage in Sachen COVID-19 ("Coronavirus") und der damit verbundenen Auflagen, konnte das Konzert nicht wie geplant stattfinden.Wir freuen uns jedoch einen neuen Termin gefunden zu haben, um das Konzert für euch nachholen zu können. Die Tickets behalten natürlich ihre Gültigkeit!!!
Loft Concerts"

DUB FX

Benjamin Stanford a.k.a. Dub FX arbeitet an einem neuen Album namens “Roots” – und nicht nur das: zu einem Großteil der Tracks hat er befreundete Zeichner um gebeten gebten, die im Laufe der dann folgenden Monate erscheinen werden. Diese Compilation soll – passend – “Branches” heißen.

Wann der Sänger, Rapper, Toaster, Beatboxer, Looper dafür noch Zeit findet ist nicht ganz klar, ist doch der überzeugte Weltenbummler ständig unterwegs und tritt auf – früher an jeder Straßenecke, heute verstärkt in den Clubs und auf den großen Festivals rund um den Globus. Schon vor vielen Jahren verließ der Australier seine Heimatstadt Melbourne, um die Welt kennenzulernen, und verdiente das nötige Kleingeld mit seinen Auftritten als Straßenmusiker. Gitarre, Loop-Station und ein paar andere Instrumente und Accessoires – mehr benötigt Dub FX nicht, um ein amtliches Konzert in die Fußgängerzone zu legen.

Als Nebeneffekt lernte er auf seinen Reisen eine Menge brillanter Musiker kennen, mit denen er jammte und seine begeistert geklickten Videos aufnahm, die ihn und seine Freunde überall auf der Welt beim Musizieren zeigen. So wurde aus dem Ein-Mann-Dubstep-Orchester im Lauf der Zeit ein perfekter DJ und Host, der zusammen mit seinen Gästen jede Party zum Kochen bringt. Dub FX schafft Sounds aus dem Nichts. Die unendlichen Möglichkeiten der menschlichen Geräuscherzeugung sind die Grundlage seiner Rhythmen, die kreative Begeisterung sein größtes Kapital als Musiker. Mehr und mehr näherte er im Lauf der Zeit sich dem Reggae an, der heute im Zentrum seine musikalischen Schaffens steht. Ohne dass dabei der gebotene Anteil HipHop- und Drum’n’Bass-Beats und die Einflüsse aus dem Jazz, Samba, Dubstep und woher auch immer verloren gehen.

Dabei ist er immer komplett independent geblieben – er nimmt seine Tracks in seinem eigenen Treetop-Studio auf, und seine im Januar erscheinende neue Platte hat er selbstverständlich selbst produziert. Im März kommt Dub FX auf ausgedehnte Tour durch Deutschland.


Presented by